Offene Hiwi-Stellen

Offene Stellen in der Lehre finden Sie hier.

Hiwis in den Arbeitsgruppen

AG Kläui (KOMET):

  • Erstellung eines elektronischen Skriptes für eine Lehrveranstaltung
    Für die Vorlesung Festkörperphysik und für die Vorlesung Spintronik sollen existierende Skripte in ein "electronic chalk" Lückenskript umgewandelt werden, dass dann am Tablet zusammen mit Studenten ausgefüllt wird. Hierfür ist kein spezielles Vorwissen weder inhaltlich noch bzgl. der benutzten Software nötig.
    Der Umfang soll 80 h – 120 h umfassen und kann zeitlich flexibel eingeteilt werden.
  • Mitarbeit in einem Forschungsprojekt, insbesondere Verbesserung eines Messaufbaus
    Im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Schnittstelle zwischen spannender Grundlagenforschung und industrierelevanter angewandter Forschung im Bereich der Mikroelektronik soll ein neuer Messaufbau entwickelt werden. Die Arbeit umfasst das Design (unter Anleitung), die Bestellung der nötigen Teile und den Aufbau der Messapparatur. Bei Interesse können auch wissenschaftlich spannende Messungen eigenständig durchgeführt werden. Die Arbeit eignet sich für Studenten der ersten Semester ohne Vorkenntnisse, als auch für fortgeschrittene Studenten mit Interesse an Festkörperphysik.
    Der Umfang ist flexibel und kann während dem Semester wenige Stunden und in den Semesterferien bis zum möglichen wöchentlichen Maximum umfangen.

Ansprechpartner:
Prof. Mathias Kläui (Klaeui@uni-mainz.de)